07.12.2013-14.12.2013: Finals Week – Denver – Florida

Es wird mal wieder Zeit für ein kleines Update. Zwischenzeitlich hatten wir 1,5 Wochen minus 30-40 Grad und es war eisig. *brrrrrr* Es wurden Mails rumgeschickt, in denen stand, wie gefährlich es draußen ist, man ein Survival Kit zusammen stellen und niemals alleine draußen sein sollte. Ein Survival Kit ist hier nicht schwierig. Es wird ja nichts schlecht. Der Eisbergsalat im Kühlschrank sieht auch nach 8 Wochen noch aus wie frisch vom Markt!! :O Für zwei Tage wurde sogar ein Fahrdienst angeboten, indem selbst die Polizei die Leute überall abgeholt hat und irgendwo hingebracht hat. Total cool. Aber auch dringend notwendig!! Dadurch das es hier keine Busse und Taxis gibt und es schon stark am erfrieren ist, geht es manchmal nicht ohne. Hoffentlich wird das in den nächsten Monaten nicht so schlimm! Winter ist ja schließlich noch bis Mai!!

Dann sind wir nun schon in der Finals Week angekommen. In der Finale Week finden ausschließlich Klausuren und keinerlei Vorlesungen mehr statt. Die HRM Klausur habe ich auf den Donnerstag vorher vorgezogen, da ich sonst zwei Klausuren direkt hintereinander gehabt hätte. Von den Finals hängt ja einiges für mich ab!! Aber erstmal muss ich etwas positives sagen, was die Uni Oldenburg auch einführen könnte. Kostenloser Kaffee, Kekse und Donuts für alle in der Klausurenwoche!! Soooooo toll!!!

HRM (Personalmanagement) war also meine erste Klausur. Die ist sogar ziemlich gut gelaufen. Ich hatte 89% geschrieben und offiziell eine Modulgesamtnote von 79,25%. Das wäre ein C. Dadurch das mir aber nur 3 Punkte für das ganze Modul fehlten, damit ich eine 80% und somit ein B bekomme, habe ich mit Joe ein Termin ausgemacht. Er hatte am Anfang des Semesters gesagt, die Leute die immer da sind, sich viel an den Diskussionen, Fragen,… beteiligen und sich stetig verbessern, könnten am Ende zu ihm kommen (falls es knapp an den Noten vorbei ist) und schauen ob es eine Möglichkeit gibt das Problem zu fixen. Also habe ich einen Termin bei ihm ausgemacht und wir haben drüber gesprochen. Er war sofort davon begeistert mir drei Punkte zu schenken, hat sich bei mir bedankt dass ich das Semester über so fleißig war und viel diskutiert habe und meinte, dass ich mir drei extra Punkte verdient habe. Er hat sich dann noch mal meine 3. Klausur vorgenommen und sich die Essays durchgelesen. Danach das gleiche mit der zweiten Klausur. Bei der zweiten Klausur hat er 1 Punkt hinzugefügt (er könne das einfach mal so und so verstehen und auslegen *g*). Die letzten beiden Punkte gab es dann bei den beiden Essays der 3. Klausur dazu =). Voll cool!! In D würde das im Leben kein Prof machen!! Aber wenn du hier fleißig bist und gut mitmachst, belohnen sie dich auch mit ein bisschen extra. Er meinte: Good job! und er appreciate really that I was in this class!! 😀

Bei Joe könnte ich mir auch vorstellen meine Bachelorarbeit zu schreiben. Er hat mir auch angeboten bei der Jobsuche und Praktikumssuche zu helfen. Total cool!! 🙂

Also, falls jemand plant in WY ein Auslandssemester zu machen, sollte definitiv bei Joseph Cooper Kurse belegen.

Die zweite Klausur war dann Management & Organization. Mein schlechtestes Fach am Anfang. Der Prof ist auch doof. Hier habe ich merkwürdigerweise in der 3. Klausur 91% und in der 4.Klausur 89% geschrieben. Mit all den Aufgaben, Test und den weiteren Sachen habe ich doch tatsächlich eine 79,6% als Endnote bekommen!! Aber da der Prof doof ist, hätte ich niemals gedacht, das er mich einfach auf 80% upgraded!!! Also noch ein B!!! Das hat er mir dann geschrieben!! Total coooooool!!! Thank yoooouuuuu!!! Er hat dann noch geschrieben „You worked very hard and I am happy that you reached the Goal. Feel free to step by next semester and tell me from your Florida holiday. Would love to hear it. Thanks“

Nachmittags habe ich mich dann noch mit Kate und Amy getroffen. Die beiden fahren morgen früh schon nach Colorado Springs und wir wollten uns vorher noch mal sehen. Amy sehe ich nächstes Semester wieder, Kate leider nicht. Kate fliegt am 12.01.2014 für 1 Semester nach Brüssel und macht dort ihr Auslandssemester. Auf dem Rückflug werden wir uns dann knapp verpassen =( Sie fliegt am 17.05.2014 wieder nach Denver und mein Rückflug geht auch in dem Zeitraum. Das hängt noch von den Finals im nächsten Semester ab. Die Verabschiedung war schon ziemlich traurig!! Hoffentlich sehen wir uns bald wieder!! Aber ich denke sie wird eine gute Zeit in Brüssel haben.

Die dritte Klausur war dann am Mittwoch und im Modul Public Speaking! :O Eigentlich mega einfach, aber die Klausur war nur scheiße!! Habe 50 von 50 Fragen geraten!! Irgendwann hat Dyanne mir dann ne Mail geschrieben, das ich 44% im Final geschrieben habe und eine Gesamtnote von 81%!! *juhuuuuuuuuu* Mein drittes B!!!! An dem nachmittag habe ich dann noch zufällig meine Financial Statement Analysis Professorin getroffen. Sie hatte mir ihren Mann vorgestellt und meinte, dass sie noch mal drüber nachgedacht hat, was ich letztes Mal gesagt habe. Sie würde uns mehr Zeit für die Klausur geben. Ich hatte nämlich angemerkt, dass wenn diese Kapitel die schwierigsten des Buches sind, es keiner bisher richtig verstanden hat und wir die vorgegebenen 2 Stunden tatsächlich brauchen werden, ob die Klausur dann machbar für uns ist. Anscheinend war sie einsichtig. Sehr schön =)

Als viertes war dann Financial Statement Analysis dran. Das Modul hat mir am Anfang relativ viel Spaß gemacht, allerdings hat das mit der zweiten Hälfte dann ziemlich nach gelassen und war zum Schluss überhaupt nicht mehr motiviert um irgendwas zu machen. Aber ich habe durch gehalten und trotzdem fleißig gelernt. Immerhin war ich jeden morgen um 7 Uhr in der Bib und habe gelernt!! Vormittags habe ich Mrs Embree immer noch mit Fragen gelöchert. Nachmittags war dann die Klausur und ich war nicht besonders begeistert!! Aber, ich habe nen Tag später ne Mail bekommen und es stand drin, das ich 70%!!!! geschrieben habe. Total cool. Habe teilweise Management oder HRM Sachen mit reingeschrieben. *gg* hat gefunzt *gg*. Somit als Gesamtnote auch eine 80% und somit also ein B!!! *juhuuuuuuuuuuu* Mein Semester ist gerettet und erfolgreich abgeschlossen!!! Dieses Semester hat ich wirklich viel Arbeit, Mühe, Nerven und Schweiß gekostet!! Aber endlich durch und ich bin happy!! =D Damit sind meine Noten hier bisher besser als in Oldenburg.

Zwischendrin hatten wir direkt vor unserem Haus für 1,5 Tage einen Wasserrohrbruch!! Die gesamte Gegend hatte kein Wasser, also kein Klo, keine Dusche, keine Waschbecken!! Das war echt schrecklich!! Gott sei Dank hatten die das nach 1,5 Tagen wieder repariert. Aber bei -40 Grad kann schon mal ein Rohr platzen.

Abends habe ich mich dann noch mit Haley und ein paar Leuten getroffen. Wir sind zusammen in ein Steakhouse in Laramie gefahren. Eigentlich hatten wir alle Steak mit Kartoffelbrei und Gravy bestellt, bekommen haben wir aber Burgerfrikadelle mit den Beilagen!! Es war nicht besonders gut und so haben wir es gemeldet. Meins war auch noch kalt. Wir haben dann gesagt, dass wir das richtige Steak wollen und haben es bekommen. Mein Gericht habe ich dann umsonst bekommen, da es kalt und falsch war. Total cool =) Hätte kein Problem damit zu zahlen, da sie das Problem ja behoben haben. Aber es war ein toller Abend und sehr schön Haley und co. wieder zu sehen =) Wir treffen uns dann direkt in der ersten Semesterwoche wieder. Für mich geht es ja früh morgens schon nach Denver und sie fährt am nächsten Tag ebenfalls nach Sundance.

Dann kam Jutta abends noch kurz vorbei und hat mir ein Geburtstags/Weihnachtsgeschenk vorbei gebracht und ein paar Kleinigkeiten für mich mit nach Oldenburg genommen. Ein paar Münzen für Daniel, ein paar englische Kinderbücher für Luca und ein paar Postkarten für mich. Mein Geschenk war ein echt cooles Lippenbalsam namens Eos und eine coole Karte =) Da hab ich mich seeeehrrr gefreut. Sie fliegt morgen auch schon nach Oldenburg und kommt am 08.01.2014 wieder zurück nach Laramie.

Den Rest des abends hieß es dann aufräumen, putzen, Wäsche waschen und alles für die Reise einpacken.

Blöderweise habe ich seit zwei Tagen eine ziemlich fiese Erkältung/Bronchitis/Ohrenentzündung und es wird nicht wirklich besser!! Ich muss ziemlich fies Husten. Tut ziemlich weh!!

Am 13.12. wurde ich dann von Anne-Lene, Patrick, Ben und Sarah abgeholt. Wir 5 fahren heute nach Denver. Ben fliegt heute noch zurück nach Deutschland, Patrick und Anne-Lene holen ein anderes Auto ab und Sarah und ich fliegen morgen zusammen nach Orlando =)

Die Fahrt war relativ ruhig und wir sind flott in Denver angekommen. Die drei haben uns dann bei Hannahs Familie rausgeschmissen  und wir haben uns alle verabschiedet. Schließlich sehen wir uns alle erst in Deutschland wieder. Anne-Lene und Patrick machen ebenfalls noch mal für drei Wochen einen Roadtrip und fliegen dann nach Oldenburg.

Bei Hannahs Familie angekommen haben wir uns erstmal kurz ausgeruht. Dyanne (die Mutter) hatte mir morgens noch eine SMS geschrieben, dass sie und Jo (der Vater) erst spät nach Hause kommen, CJ aber da ist und uns rumfährt.

Dyanne ist mit ihrer Nichte im Krankenhaus, die eine ziemlich böse Bauch-OP hat. Hätte ich das gewusst, hätte ich wahrscheinlich nicht zugesagt bei denen zu schlafen, damit wir die Nichte nicht zusätzlich belasten. Denn sie ist nach OP direkt wieder nach Hause (aber noch mit Schläuchen im Bauch!!!). Sie sah katastrophal aus. Die Begrüssung von Dyanne und Jo war aber wieder sehr herzlich abends. Jo ist zwischen drin nach Hause gekommen und musste auch kurze Zeit später wieder los. Er ist Lehrer und hatte abends noch ein Schulevent. Andrew, einer der Söhne, hat er mit genommen. CJ, Rachel, Sean Paul, Sarah und ich sind zum Dinner zu Taco Bell gefahren. Das ist ein Mexikanisches Fast Food Restaurant. Bisher bin ich da noch nicht gewesen und eigentlich stehe ich überhaupt nicht auf Mexikanisch. Die haben dann alle Tacos gegessen. Ich habe mir dann nur ne kleine Tüte Nachos geholt und zuhause Bananen gegessen. Den Rest des Abends haben wir mit den Kindern gespielt, Billard gespielt und Pause gemacht. Bin ja immer noch krank!! Nachts war es ziemlich kalt geworden und wir haben ganz schön gefroren. 😦 Dyanne hat mir noch ne Fließdecke gegeben und dann ging es. Rachel war extrem nervig die Tage!! Hoffentlich werden unsere Kinder niemals so anstrengend!!!

Am nächsten morgen haben wir uns dann verabschiedet und CJ hat uns dann erst zu King Sooper (ein Supermarkt) und dann zum Flughafen gebracht. Dort haben wir dann schnell eingecheckt. Beim Securitycheck gab es aber ein kleines Problem. Sarah und ich hatten im King Soopers zwei Suppen zum mittag geholt. Die sind flüssig!! und dürfen nicht mit in den „Sicherheitsbereich“!! Wir durften dann zurück und schnell unsere Suppen essen. Danach sind wir wieder durch den Sicherheitscheck und direkt zum Gate. Die Leute waren mal wieder super nett und waren gar nicht böse wegen der Suppen. Am Gate angekommen mussten wir nur kurz bis zum Boarding warten. Der Flug ansich verlief recht ruhig. Ein paar Ruckler hatten wir dabei, aber nichts unnormales. Blöderweise taten meine Ohren während des Fluges ziemlich weh 😦 Der Steward war ein ziemlicher Witzbold und hat die ganze Zeit Witze gerissen!! Total cool!! Die Piloten haben auch immer mal witzige Durchsagen und Witze gemacht. Coole Crew!! Deshalb fliege ich gerne mit Southwest. Beim Start haben wir drei La-Ola Wellen gemacht und kurz vor der Landung meinten die, dass wir ja entspannt ankommen sollen und haben angefangen mit uns Relax- und Stretchübungen zu machen!! *g* Mega witzig. Nach der Landung haben wir uns noch kurz mit den Piloten unterhalten und sind dann zum Baggage Claim (Gepäck Abholung). Allerdings mussten wir bestimmt ne halbe Stunde auf das Gepäck warten, was ziemlich nervig war!! Und dann am Ende des Tages gibt es eine böse Überraschung!!! Mein Koffer ist kaputt!! Die eine Schiene ist zweimal gebrochen und die andere angeknackst!! :O :O :O :O Ich war erstmal total geschockt und sauer!! Bin dann direkt zum Southwest Service Center und habe das mitgeteilt. Die haben sich den Schaden angeschaut und meinten, dass das Teile wären, die nicht versichert bzw. erstattet werden!! Dann fragte sie mich ob sie trotzdem ein Bericht schreiben soll. Natürlich soll sie das melden!!! Sie hat es dann in den PC eingetragen und mir eine Bestätigung gegeben. Innerhalb von 30 Tagen soll sich ein Southwest Mitarbeiter bei mir melden. Ich kann aber jederzeit nach dem Zwischenstand der Bearbeitung fragen. Hoffentlich meldet sich da flott jemand mit einer Lösung!! Bin da echt unzufrieden mit!! Schaden ist Schaden!!

Danach sind wir dann zum Shuttle gelaufen und zum Hotel gefahren, eingecheckt und tot ins Bett gefallen!!

Das Hotelzimmer ist nicht gerade der Burner. Man kann es für ein paar Tage aushalten, wenn man den Dreck übersieht. Aber was soll man auch für 100Euro für 7 Tage erwarten! Aber die Nacht war schrecklich!! Die Betten sind absolut ok, aber Sarah schnarcht wie ein Holzfäller!!! So laut und so schlimm, dass man sie noch 4 Zimmer weiter gehört hat!! Schrecklich!! Und ich habe meine Ohropax zuhause gelassen, da ich dachte dass ich die nicht brauchen würde und mit meinen schmerzenden Ohren ist das auch kein Knaller!! Da hab ich mich echt geärgert!!

Dafür ist das Wetter nicht schlecht. 20 Grad. Damit haben wir eine Temperatursteigerung von 60 Grad Celsius!!

Advertisements

Ein Gedanke zu “07.12.2013-14.12.2013: Finals Week – Denver – Florida

  1. hoffe dir geht es wieder besser. ist ja blöd ,mit dem koffer!! hoffe das sich da was regeln lässt. glückwunsch zu deinen noten. ist ja echt super!!! hoffe das 2.semester läuft auch so gut!!! knutchiiiii

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s