Update Laramie – Denver

Ein kleines Update =)

Es sind wieder einige Klausuren, Quizzes, Projects und Hausaufgaben vergangen. Das Wetter ist immoment sehr wechselhaft. Mal „warm“ (= ohne Schnee, aber immer noch rund um den Gefrierpunkt) und mal kalt (viel Schnee, Eis und rund um die -20Grad.).

Letztes Wochenende ist Haley 21 geworden und wir sind mit 15 Leuten im Corona Village, einem Mexikaner, essen gewesen. Dort habe ich Hannah kennen gelernt und sie hat mir direkt angeboten in Denver bei ihrer Familie zu schlafen =). Ich hatte eigentlich ein Gericht mit Reis, Beefstreifen und etwas Soße bestellt. Zum Schluss habe ich einen Teller voller Soße mit kaum Sichtbarem/Auffindbarem Reis und Beef bekommen. Die Soße war auch scheiße und so habe ich zwei Löffel gegessen und den Rest stehen gelassen :/ Schöne Geldverschwendung. Im Anschluss sind wir zu Haleys Wohnung und haben da bis Mitternacht gefeiert, gespielt und getrunken. Gegen Mitternacht sind wir dann erst ins Mingels und dann nach Downtown Barhopping machen. Sie ist ja nun offiziell Volljährig und darf offiziell trinken.

Ich war diese Woche viel mit Sarah lunchen. Den Mittwoch habe ich mit Vivian, Jutta und ihrer Freundin Anni geluncht. Anni ist für 2 Wochen hier und besucht Jutta. Sarah und ich waren noch mal im ISO um zu schauen ob sie nicht doch noch länger bleiben kann. Sie bekommt kein Bafög und braucht einen Exchange-Platz. Es gibt tatsächlich noch eine Person mehr, die im Januar nach Oldenburg fliegt und Sara Robinson hat ihr den Platz angeboten. Sie meinte dass sie nur ein neuen Nominee-Letter von Oldenburg benötigt und dann kann alles in die Wege geleitet werden. Wir haben uns soooooo gefreut, da sie mit mir nach Florida kommen wollte. Das fällt nun leider ins Wasser, da Oldenburg entschieden hat, ihr nicht den Platz zu geben, sondern den Platz für nächstes Jahr zu sparen :O :O :O Total fies!! Also alles umsonst!! Stipendium gibt es für internationals auch keine und so müsste sie $15,000 alleine blechen. Das geht natürlich nicht. Schade das es nun leider doch nicht klappt. 😦

Freitag war ich mit Amy und Kate lunchen und bin dann später mit Kate noch zur International Coffee Hour gegangen. Im Anschluss sind wir zusammen zu mir und wollten kochen! Leider hält sich Bri nicht an die Abmachung und beide Waschbecken waren voll dreckigem Geschirr!!! Das war echt peinlich!! Der Ofen war auch mega dreckig!! Ich musste also erst abwaschen bevor wir  kochen konnten, da sie auch jegliche Töpfe dreckig gemacht hatte. Wir haben dann Spaghetti Miracoli mit Rührei gekocht *yummi*.

Samstag sind wir dann zusammen zum letzten Footballgame der Saison gegangen. Unsere Cowboys gegen Hawaii!! Wir hatten -20Grad, Eis und Schnee. Wir haben 3,5 Stunden durch gehalten, haben uns alles abgefroren *brrr* und gewonnen =D Die Hawaiianer hatten es bei der Kälte echt nicht leicht!! Wir haben dann in der Pause gefragt ob ich ein Foto mit zwei Spielern haben kann und VanHammen meinte ich soll einfach nach dem Spiel wieder kommen. (Pause war fast zu Ende). Die Spieler sind allerdings direkt nach dem Sieg ins Spielergebäude gerannt und wir hinterher! Er hat ja schließlich gesagt dass ich ein Foto bekomme!! Draußen war so ein Türsteher, da nur die Familien der Spieler rein dürfen. Ich habe dem dann gesagt was Sache ist und er meinte ich solle kurz warten, da er die restlichen Eltern abfertigen will. Zum Schluss kamen zwei Erwachsene, die einem Spieler ein Vollstipendium bezahlten und die durften merkwürdiger Weise nicht rein!!! Die wollten dem eigentlich nur Hallo sagen. Die beiden haben mitbekommen dass ich nur ein Foto will und er hat die beiden draußen stehen gelassen und uns reingelassen!!! Ein paar doofe Groupies kommen rein und Sponsoren nicht!!! Unglaublich!! Wir konnten das überhaupt nicht fassen!! Aber unsere Glück. Drinnen haben wir VanHammen nicht mehr gefunden, habe aber dann mit Smith und so nem anderen ein Foto gemacht. Total cool. Wir haben auch einige Deutsche Spieler im Football-Team (hatte ich im August schon mal von berichtet). Echt witzig!! Wir sind dann schnell nach Hause gelaufen, da wir immer noch nahe am erfrieren waren!! Ich war so abgefroren, dass ich nicht mal mehr gemerkt habe, ob das Wasser heiß oder kalt war!!! :O Schrecklich wenn alles taub ist!! Hab dann Literweise Tee getrunken und mir den Heizstrahler auf die Beine gelegt. Die Moral aus der Geschicht ist, nicht mehr 3,5 Stunden bei -20 Grad draußen sein!!!!

Montag war ich dann bei meinem Prof und habe mein Assignment abgegeben, da ich ja gestern (also Dienstag) die Vorlesung und somit den Abgabetermin verpasse. Er war sehr überrascht und habe ihm die Situation erklärt und gleichzeitig gefragt ob er etwas Klausurrelevantes macht.  Er hat mir dann gezeigt was er macht und meinte das es nicht Klausur relevant sei. Gott sei Dank!!! Er hatte Gott sei Dank auch dafür Verständnis dafür, das ich Dienstag fehle, da ich sonst keine Möglichkeit hätte nach Denver zu kommen. Ist zwar nen Tag zu früh, aber ich kann ja bei Hannahs Familie schlafen. Er hatte mir dann noch erzählt dass er letztes Jahr mit seiner Familie in New York war und sich die Macys Parade angeschaut hat. Er hatte mir dann ein paar Tipps gegeben, wann und wo ich am besten da sein sollte. Sehr nett. Dann hat er noch über Australien erzählt und das seine Tochter nächstes Semester nach Irland geht und auf dem Rückweg die ganze Familie hinfliegt, zusammen 3 Wochen Urlaub macht und dann alle zusammen zurück fliegen. So haben die dass damals auch mit Karlsruhe gemacht, als die andere Tochter dort war. Nach 1,5 Stunden bin ich dann endlich flüchten können, hab ja schließlich noch viel zu tun und es war schon 18 Uhr. Eigentlich wollte ich ja nur das Assignment rein schmeißen. Zu Hause habe ich dann die anderen Hausaufgaben, Major Cards,… vorbereitet und hab dann noch die Bude geputzt und Wäsche gewaschen. Irgendwann gegen 1 uhr morgens lag ich dann im Bett und musste leider schon um 6 Uhr wieder aufstehen, da ich noch den Koffer packen musste und Vivian mich um 7:45 Uhr abholen wollte. Ich bin gerade so fertig geworden und Vivian stand pünktlich vor der Tür. Gott sei Dank hat sich das Wetter gebessert, sodass wir super durchgekommen sind. Vivian ist übrigens die Norwegerin für die die es vergessen haben. Nach 2 Stunden Fahrt sind wir dann in Denver angekommen und sie hat mich bei Hannahs Familie rausgeschmissen. Sie ist selber direkt weiter zum Flughafen (nur weitere 15 Minuten entfernt), da ihr Flug um 13 Uhr geht. Meiner ja erst Mittwoch. Die Familie ist riesig!! 7 Kinder, also 9 Personen! Die haben mich allerdings alle seeeehrrrr herzlich empfangen, obwohl ich die Familie überhaupt nicht kannte und Hannah nur 2 Stunden lang bei Haleys Geburtstag. Joseph und Dianne haben 5 Söhne und 2 Töchter. 3 davon studieren in Wyoming. Hannah ist die älteste und Rachel die jüngste. Allerdings sieht Rachel genau wie Hannah aus und das obwohl die beiden 20 Jahre Altersunterschied haben!!! Die Söhne heißen: CJ, Alex, Andrew, Sean Paul und ?. Die Familie hat mich dann direkt zur Pediküre und anschließendem Kino eingeladen. Da die allerdings alles bezahlen wollten, hab ich mich dazu entschieden, dass die zur Pediküre und ich zu Walmart gehe. Ich wollte noch etwas deutsche Schoki für die kaufen. Das Weihnachtssortiment ist da und da hat Walmart Rafaello, Toffifee und Lindt Schokolade. Im Anschluss haben wir uns beim Kino getroffen und haben Free Birds geschaut. Das witzige an dem Kino war, dass man freie Platzwahl hat und man im Kinosaal Essen und Trinken bestellen kann!! Und zwar nicht nur Popcorn, sondern richtige Menüs!!! Total cool!! Dianne und Joseph haben nach dem sie erfahren haben, dass mein Thanksgiving ins Wasser fällt, versucht alle möglichen Leute anzurufen und mich bei Freunden einzuladen. Ich könnte in Queens einen Schlafplatz haben, kann meinen allerdings nicht canceln und so bleibe ich bei AirBnB. Sollten allerdings Probleme auftauchen, kann ich jederzeit zu der Julia und dort pennen. Und wenn mir mal langweilig wird, kann ich sie auch anrufen und mit ihr etwas unternehmen. Dianne hatte mir erzählt das die ab Mittwoch vor Best Buy campen, um Schnäppchen am Black Friday abzugreifen. Die haben da ein paar super Laptops für $177 anstatt für $500!!. Sie hatte mir angeboten mir einen mitzubringen. Oder auch alles andere was die an Deals da haben. Total cool!! Ich soll ihr einfach eine Message schreiben und dann passt das! Joseph hatte frische Hühnersuppe gekocht und Käsebrot gebacken. Sehr lecker! Sean Paul und ich haben dann im Keller Billiard gespielt. Mein erstes Mal Billiard spielen! Die Jungs haben es mir dann beigebracht. Wieder oben haben die Kinder die ganze Zeit an mir geklebt und haben mich bis 22 Uhr, bis Joseph sie geholt hat, nicht mehr los gelassen. Die kleine Rachel war mit ihren 4 Jahren teilweise echt schwer zu verstehen! Aber alle sehr lieb und unglaublich erzogen!! Egal was die beiden gesagt haben, alles wurde gemacht und das ohne zu zögern!! Die kenne anscheinend das Geheimnis guter Erziehung. Könnten se manchen Eltern in D mal verraten! Allerdings ist es auch unheimlich dreckig im Haus. Wie bisher bei allen Amis bei denen ich im Haus oder Apartment gelebt habe. Ich weiß nicht wie oft ich auf Kartoffeln, Schoki und sonstiges getreten bin!! Ich frage mich wieso ich eigentlich Wäsche gewaschen habe!!

Gegen 20 Uhr kam Dianne panisch die Treppe runter gerannt und meinte, dass in New York reihenweise Flüge gecancelt sind, da das Wetter starten und landen unmöglich macht!! Ich habe also voller Panik direkt bei Southwest angerufen. Die meinten, dass die Flüge teilweise fliegen und teilweise umgeleitet werden. Sie würden sich aber per SMS melden und mich auf dem laufenden halten.

Heute morgen hat Joseph dann lecker Frühstück gemacht. Es gab Frühstückswürstchen, Bratkartoffeln und Rührei. Sehr ungewohnt, das ich ja normalerweise nur Müsli oder Brot morgens esse. War aber gut =)

Danach sind wir alle (wir „Kinder“) zusammen in den Denver Zoo gefahren. Die haben eine Familien-Jahreskarte und können einen Gast pro Besuch kostenlos mitbringen. =) Hier in Denver ist es auch wesentlich wärmer und so konnten wir im Pulli rum rennen =) Mittags sind wir dann zurück und haben Toast zum Mittag gegessen.

Eigentlich wollte ich im Zoo Fotos machen aber meine Scheiß Speicherkarte die ich 2 Wochen vor Abflug nach Amerika gekauft habe, hat mal wieder rumgesponnen. Seit ich die habe, spinnt die nur rum *grrrr* Ich hasse es. Die Kamera sagt die ganze Zeit, dass die SD-Karte in der falschen Position ist!! Von wegen!! Formatieren und reparieren hat diesmal leider auch nichts gebracht *grrr* Jetzt muss ich morgen früh, bevor ich zur Macys Parade fahre auch noch eine Speicherkarte kaufen 😦 Echt ärgerlich!! Dabei muss ich doch schon um 6 Uhr morgens da sein und ich komme ja erst heute Abend gegen 22 Uhr am Flughafen an!! Das wird wieder eine seeehrrrr kurze Nacht!

Ich habe morgens dann noch mal meinen Flug gecheckt und es hieß on time. Auf dem Rückweg vom Zoo habe ich dann eine SMS von Southwest bekommen, dass mein Flug 30 Minuten Verspätung hat. Haben also gedacht, dass wir noch Zeit haben. Nach einem Herzlichen Abschied und einer Einladung jeder Zeit wieder zu kommen, hat CJ mich dann zum Flughafen gebracht. Wir sind gegen 14:30Uhr los gefahren. Eigentlich sollte der Flieger um 15:50 starten, aber nach der Änderung gegen 16:20 Uhr. Hatten ja also genug Zeit. Von wegen!! Mitten auf dem Weg bekam ich wieder eine SMS! Der Flug geht doch pünktlich!! Hatte also nur 1 Stunde um einzuchecken, durch den Sicherheitsbereich zu kommen und zum Gate zu laufen!! Kaum im Sicherheitscheck, kam die nächste SMS. 20 Minuten Verspätung!! Die Kinder hatten mir noch ne Flasche Wasser und Sprite in den Rucksack getan, was ich total vergessen habe und so kam es wie es kommen musste. Beim Sicherheitscheck haben die mich rausgezogen, da Flüssigkeiten ja nicht erlaubt sind!! Habe ihm die Situation erklärt, er hat die beiden Flaschen weggeworfen und den Rucksack erneut durch den Scanner gejagt. Er meinte dann, dass er wünschte Kinder zu haben und die ihm etwas in den Rucksack tuen würde. Er war Gott sei Dank gut drauf und war wegen der Flaschen nicht sauer. Wenn man da den falschen Beamten erwischt, kann das ganz schön Ärger geben!! =) Er hat mir dann noch einen schönen Resttag gewünscht und ich bin weiter zum Gate geflitzt. Bin auch Gott sei Dank pünktlich angekommen.

Mein Flieger sieht aus wie ein Killerwal und wir haben insgesamt ca. 35 Minuten Verspätung. Jetzt sitze ich im Flieger und neben mir ein Pärchen in den 30er-40igern. Wir haben uns kurz unterhalten und nun schreibe ich den Eintrag.
Fotos gibt es ja leider keine von den letzten Tagen, aber ich werde sicher welche in New York machen =) Endlich ein paar Tage Urlaub. =D Draußen ist es Stockdunkel und ich freue mich endlich wieder etwas anderes zu sehen =D

Allerdings habe ich in Denver auch wieder gemerkt, was das für eine tolle Stadt ist und wie traumhaft die Rocky Mountains sind. Colorado ist ein echtes Paradies =) Jeder sollte zumindest einmal in seinem Leben hier gewesen sein. Hier fühlt man sich irgendwie immer zu Hause!!

Achso, was mir gerade noch einfällt ist, dass Kate im Januar für ein Auslandssemester nach Brüssel geht. Schade das sie dann nicht hier ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s