Mo. – 02.09.2013: Tag 3 und Abreise

Wir sind alle ziemlich früh aufgestanden, da wir heute noch viel vor haben =) Meine Rückenschmerzen sind plötzlich wie weggeblasen und so hat der Tag schon gut begonnen. Für heute ist die Planung, dass wir in die Thermopolis Hot Springs fahren. Das sind heiße Quellen aus Vulkanwasser (voll mit Mineralien)  und es soll sehr gut für die Haut sein. So haben wir früh morgens direkt alles zusammen gepackt, Reste essen zum frühstück veranstaltet und sind dann relativ flott aufgebrochen. Auf dem Rückweg sind wir eine andere Route gefahren als auf dem Hinweg. Diesmal sind wir Richtung Osten die Route 20,14,16 über Cody, Greybull zu den Thermopolis Hot Springs gefahren. Auch diese Strecke ist wieder traumhaft schön und man möchte am liebsten immer nur schauen!! Wir haben sehr sehr viele Buffalos und ein paar Elche gesehen!! Heute war auch wieder super Wetter. Locker 30C!! In Cody haben wir einen kleinen Essens und Toiletten Stop eingelegt. In den Hot Springs haben wir dann lunch gegessen und waren dann 1,5 Stunden schwimmen. Die hatten ein paar Whirlpools, zwei Schwimmbecken (drinnen + draußen), ein paar Monsterrutschen und ein Sprungbrett da. Die Whirlpools waren seeeeeehrrr angenehm. Was mich allerdings sehr gestört hat, ist dass das Wasser extrem nach Schwefel also faulen Eiern gestunken hat. Das konnte man leider auch nicht mehr ausblenden! Aber so ist das in den Hot Springs! Danach sind wir dann auch wieder ins Auto gehüpft und haben den „Rest“ der Heimreise angetreten. Ich glaube wir sind noch 4-5 Stunden von da aus gefahren. Also relativ weit. Irgendwo haben wir zwischendrin noch einen kleinen Stop gemacht und da habe ich einen der neuen Beetles gesehen!! Total cool!! Der Fahrer war irgendein Rocker *g* Als wir dann wieder in Laramie angekommen sind, sind wir an meinem Haus vorbei zum Campus gefahren und ich habe gesehen, dass Bri’s Auto vor der Tür stand. Ihr hab ich dann gleich eine Message geschrieben und sie konnte mich tatsächlich abholen. Total gut!! Als wir auf dem Campus angekommen sind, sind ein Feuerwehrauto und zwei Polizeiwagen an uns vorbei gerast und haben bei den Greekhäusern gehalten. Was allerdings passiert ist, weiß ich nicht. Das wurde nicht öffentlich gemacht (Zeitung). Greg hatte mich dann noch gefragt ob er mich nach Hause bringen soll (er hatte mich ja auch abgeholt), aber ich habe ihm gesagt, dass Bri kommt. 5 Minuten später war sie auch schon da. Allerdings hatte sie wohl gerade einen DVD-Abend mit einem Kumpel gemacht und den haben die dann kurz unterbrochen. Er heißt übrigens John.

Wir waren alle super froh wieder in Laramie zu sein, aber wären auch gerne noch länger geblieben!! Wir hatten eine super Truppe und die vier Jungs haben sich echt Mühe gegeben, dass wir alle riesen Spaß haben. Außerdem sollte jeder definitiv mal den Yellowstone besucht haben und ich kann es kaum erwarten in drei Wochen wieder da zu sein =D

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s