Mo. – 05.08.2013: Tag 3 in Chicago

Heute habe ich mein Treffen mit einer Dame von den Chicago Greeters. Die Chicago Greeters sind eine Gruppe Freiwilliger, die Gäste und Touristen durch ihr Stadt führen. Das ist kostenlos, wobei man natürlich etwas spenden kann. Meinen Termin mit Elizabeth Adam hatte ich um 10 Uhr im Cultural Center. Blöderweise bin ich ausgerechnet heute zwei mal in den falschen Zug gestiegen, sodass ich ca. eine halbe Stunde zu spät gekommen bin. Das war mir echt unangenehm!! In dem ganzen Stress habe ich auch noch die Tafel Milka die ich ihr schenken wollte, zu Hause vergessen :0. Echt blöd gelaufen. Ich bin dann um 10:30 Uhr angekommen und sie hat mir noch einen Stadtplan geschenkt. Sie hat mir dann erstmal das Cultural Center gezeigt und haben dann im Anschluss einen kleinen Rundgang durch den Loop gemacht. Elizabeth hat mir erzählt, dass sie deutsch spricht, da sie mal für 4 Jahre als Kind in Deutschland gelebt hat. Ihr Vater war bei der Army und so wurde er alle vier Jahre woanders hin versetzt. Unter anderem Deutschland und Japan. Sie selber hat es aber immer wieder nach Chicago gezogen, da sie alles zu Fuß erledigen kann.

Cultural Center

Cultural Center

Cultural Center

Cultural Center

Cultural Center mit Blick auf den Millenium Park

Cultural Center mit Blick auf den Millenium Park

Cultural Center mit Blick auf den Millenium Park - The Bean

Cultural Center mit Blick auf den Millenium Park – The Bean

Cultural Center

Cultural Center

Cultural Center

Cultural Center

Sie wohnt direkt neben dem Trump Tower auf der Michigan Ave. Von daher ist das natürlich auch kein Problem. Wir sind an verschiedenen Gebäuden vorbei und sind unter anderem die State St, Adams St und alles was so drum herum ist abgelaufen. Sie hat mir viel zu den einzelnen Gebäuden erzählt und es war sehr spannend ihr zu zuhören.

P1040291 P1040288 P1040285 P1040284 P1040281 P1040273 P1040272 P1040268 P1040267 P1040253 P1040249 P1040236 P1040238 P1040239

Am Anfang sind wir noch zu ihrem Wohnhaus und dort auf die Dachterasse. Auf den Bildern werdet ihr sehen warum =) Die Aussicht ist echt klasse.

Blick von ihrem Wohnhaus aus

Blick von ihrem Wohnhaus aus

Blick von ihrem Wohnhaus aus

Blick von ihrem Wohnhaus aus

Blick auf Wohnhaus

Blick auf Wohnhaus

Blick von ihrem Wohnhaus aus

Blick von ihrem Wohnhaus aus

Blick von ihrem Wohnhaus aus

Blick von ihrem Wohnhaus aus

Blick von ihrem Wohnhaus aus

Blick von ihrem Wohnhaus aus

Insgesamt waren wir ungefähr 1,5 Stunden unterwegs. Ich wollte sie dann noch auf einen Kaffee einladen, aber sie hatte leider keine Zeit. (Da ich ja zu spät war!). Sie hat mir dann noch empfohlen die braune Linie zu fahren und in „Western“ auszusteigen. Das sei ein deutsches Viertel und es sei sehr schön. Das habe ich dann auch gemacht und bin dort ein wenig rum gelaufen. Ich habe dann mal Tante Google zum Lunch befragt und habe ein Österreichisches Café gefunden. Dort habe ich dann erstmal schön Spätzle mit Gulasch gegessen. Yummi. Das war gut =) Im Anschluss bin ich dann wieder Richtung Süden gefahren und bin in eine Österreichische Bäckerei gegangen. Eigentlich wollte ich Brot kaufen, aber die waren so gut wie ausverkauft. Also habe ich nen Latte Macciato getrunken und ein Törtchen gegessen. Die eine Kellnerin ist Deutsche gewesen und sie ist erst vor einem dreiviertel Jahr ausgewandert. Ihr Mann hatte die Chance bekommen sich von Deutschland aus, innerhalb seiner Firma, nach Chicago versetzen zu lassen. Das haben die beiden wahrgenommen und so sind sie hier gelandet. Sie selber hat aber erst vor kurzem angefangen zu arbeiten, weil sie keine Lust mehr hatte zu Hause rum zu hängen. Allerdings sei das erstmal nur ein Aushilfsjob und sie sucht nach etwas richtigem. Sie war sehr nett und hat sich sehr gefreut mal wieder deutsch zu reden =) Das Törtchen war lecker, aber soooo unheimlich ,schwer‘, dass man schon nach dem zweiten Bissen das Gefühl hatte zu Platzen! Ich habe dann ungefähr die Hälfte gegessen und habe dann aufgegeben. Obwohl ich das gegen 15 Uhr gegessen hatte, habe ich den Rest des Tages keinen Krümel mehr runter bekommen.

Törtchen in der Österreichischen Bäckerei

Törtchen in der Österreichischen Bäckerei

Im Anschluss bin ich ein Stück die Straße runter gelaufen (Clark St) und bin dann zum Peggy Notebaert Nature Museum. Die Clark St eignet sich super um heimische Lebensmittel zu kaufen. Es gibt unheimlich viele polnische und russische Delis, die alles mögliche aus Deutschland, Polen und Russland importieren. Und sie sind günstig!! Im Notebaert Museum sass ein Komiker an der Kasse und hat mir dann noch einen Plan mitgegeben. Das Museum ist interessant aufgebaut, ist jedoch eher für Kinder geeignet. Man kann es besuchen, muss man aber nicht.

Notebaert Nature Museum

Notebaert Nature Museum

Notebaert Nature Museum

Notebaert Nature Museum

Notebaert Nature Museum

Notebaert Nature Museum

Notebaert Nature Museum

Notebaert Nature Museum

Lincoln Park

Lincoln Park

Lincoln Park

Lincoln Park

Lincoln Park

Lincoln Park

Lincoln Park

Lincoln Park

Lincoln Park

Lincoln Park

wie manche so ihre Ladung transportieren!! Das sah sehr wackelig aus

wie manche so ihre Ladung transportieren!! Das sah sehr wackelig aus

Häuser in der deutschen Gegend

Häuser in der deutschen Gegend

Häuser in der deutschen Gegend

Häuser in der deutschen Gegend

Häuser in der deutschen Gegend

Häuser in der deutschen Gegend

Häuser in der deutschen Gegend

Häuser in der deutschen Gegend

Häuser in der deutschen Gegend

Häuser in der deutschen Gegend

Um 17 Uhr hat das Museum zu gemacht und so wurden wir dann alle ,rausgeschmissen‘. Ich bin dann zu Fuß weiter durch den Lincoln Park in Richtung Süden gelaufen. Eigentlich wollte ich mich noch etwas länger in dem Park aufhalten, aber es hat ziemlich böse angefangen zu schütten. Kurz vorher war 30 Grad im Schatten und strahlend blauer Himmel und von einer Minute auf die andere, kommt der Himmel runter!! Alle haben sich dann versucht unter George Washington zu verdrücken und den Regen ab zu warten. Das hat aber nicht wirklich funktioniert, da er einfach nicht aufhören wollte. Wir waren alle schon klitschnass =S Es kam dann eine 3-köpfige Familie aus Tampa,FL mit Fahrrädern angedüst und haben ebenfalls Schutz gesucht. Nach einer halben Stunde warten und reden, haben wir uns alle entschieden trotz Regen weiter zu laufen. Es scheint ja nicht besser zu werden!! Der Typ aus der Familie hat mir noch einen Regenponcho geschenkt und so haben wir uns alle auf unseren Weg gemacht.

Lincoln Park

Lincoln Park

Lincoln Park

Lincoln Park

Lincoln Park

Lincoln Park

Lincoln Park

Lincoln Park

Lincoln Park

Lincoln Park

Lincoln Park

Lincoln Park

Lincoln Park

Lincoln Park

Lincoln Park

Lincoln Park

Lincoln Park

Lincoln Park

Lincoln Park

Lincoln Park

Ich habe mich dann auf zur nächsten Bushalte gemacht und bin in den Bus 22 Richtung Michigan Ave. Gestiegen. Ich habe dann spontan ein VW-Autohaus gesehen und musste natürlich mal reinschauen *gg* Ich habe mir den Beetle mit der Ami-Ausstattung angeschaut und ich muss sagen, der gefällt mir!! Vor allen Dingen das Cabrio. Irgendwann wird das mal meiner =D Einen Block weiter ist dann der Rock‘n‘Roll-McDonalds der im Stil der 50er Jahre eingerichtet sein soll. Allerdings habe ich keinen Unterschied zu anderen bemerkt und bin dann wieder raus (ohne Fotos).

Chicago Historie Museum

Chicago Historie Museum

P1040559 P1040576 P1040575

Rock'n'Roll McD

Rock’n’Roll McD

P1040573 P1040577 P1040578

Rock'n'Roll McD

Rock’n’Roll McD

Rock'n'Roll McD

Rock’n’Roll McD

Rock'n'Roll McD

Rock’n’Roll McD

Gegenüber bin noch zu Walgreens, da mir die Zahnpasta und das Haarshampoo ausgegangen ist. Habe ich eigentlich schon erwähnt, dass Hygieneprodukte hier extrem teuer sind?!?!? Eine Flasche Shampoo und eine Zahncreme mal eben $10!!! Das sind ungefährt 7,50€. Unglaublich!!! Und das schon mit Rabatt und Coupons!! Sonst hätte der ganz Spass mal schöne $15 gekostet =O =O Da ich nun auch ziemlich kaputt bin und ich ziemlich viel gelaufen bin, habe ich mich dann auf den Weg nach Hause gemacht =)

Fazit des Tages: Ein Stück Heimat in der Ferne ist schon was schönes =)

Paid:

lunch (Spätzle + Gulasch, Espresso) 17 $
Latte Macciato + Törtchen 10 $
Peggy Notebaert Nature Museum 7 $
Walgreens: Haarshampoo und Zahnpasta 9,36 $
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s