Allgemeines

Hallo Freunde,

Nachdem ich 2007/2008 für mehrere Monate nach Australien gegangen bin, steht nun die nächste große Reise bevor. Seit Oktober letzten Jahres sitze ich an den Vorbereitungen für ein Academic Year in den USA.

Ich liebe das Reisen und neue Kulturen kennen zu lernen, von daher ist mein nächster große Schritt in die USA oder nach Kanada zu gehen.

Um meine Planungen zu starten bin ich damals ins International Student Office der Uni Oldenburg gegangen. Dort studiere ich (ebenfalls seit Oktober) Wirtschaftspädagogik, Mathe und Englisch. In der Sprechstunde der Beraterin für Amerika-Kanda haben wir eine Auswahl passender Unis getroffen. Da wir ca. 20 Partnerunis in Nordamerika haben, die Bewerbungsfrist bereits Ende Oktober endet und ich einen Bafög geförderten Platz gesucht habe, wurde die Zeit knapp. Als ich bei ihr im Büro gewesen bin, war mein wichtigstes Kriterium ein vom Bafög gefördertes Academic Year machen zu können. Da blieben dann nur noch 2 Unis übrig. Zum einen die University of Wyoming, Laramie und West Georgia. Sie hatte mir gleich die Bewerbungsunterlagen mitgeben, sowie zwei Kontaktdaten zu ehemaligen Austauschstudenten.

Zu Hause habe ich mir die Webseiten der Unis angeschaut und mich als Erstwunsch für die University of Wyoming (UWYO) entschieden. Als Zweitwunsch habe ich West Georgia gewählt und als Drittwunsch irgendeine.

Die UWYO hat mich überzeugt, weil sie einen sehr guten Ruf hat, unheimlich viele spannende Kurse anbietet, ich mir sehr vieles anrechnen lassen kann und ich bisher nur gutes gehört habe. Außerdem ist es eine sehr sportliche Uni, in einer traumhaften Umgebung, die die Studenten extrem gut unterstützt. Sie bietet zum Beispiel ein Writing Center und eine sehr gute Betreuung.

Der Bewerbungsprozess war sehr anstrengend, da wir unheimlich viele Unterlagen einreichen mussten. Im ersten Teil des Prozesses mussten wir folgende Unterlagen einreichen:

  • das ausgefüllte Bewerbungsformular
  • ein Englisch Nachweis (z.B.: DAAD-Test)
  • Motivaitionsschreiben auf Englisch
  • Motivationsschreiben auf Deutsch
  • Lebenslauf

Zur selben Zeit gab es die Möglichkeit sich für zwei Uniinterne Stipendien für Auslandssemester zu bewerben. Step Out und Promos. Leider habe ich die beiden nicht bekommen, da ich bis zur Abgabefrist noch keine Noten an der Uni hatte. Dies waren 50% der Bewertungskriterien. Nach einigen Wochen hatte die Uni OL intern entschieden wer einen Platz erhält und wenn ja, an welcher Uni. Ich hatte Glück und habe eine Zusage für meinen Erstwunsch Wyoming bekommen.

Nachdem wir die Zusage erhalten hatten, began der zweite Teil des Bewerbungsprozesses. Wir mussten folgende Unterlagen einreichen:

  • Motivationsschreiben auf Englisch (gerichtet an die UWYO)
  • Confidential Financial Statement (ausgefüllt von der Bank sowie vom Bürgen)
  • Cover Form
  • Health History (ausgefüllt vom Hausarzt)
  • Farbkopien vom Reisepass
  • Transcript of Records

Ich glaube das wars. Sollte etwas fehlen ergänze ich es noch.

Während dem ganzen Untelagen-Stress musste noch der Auslandsbafögantrag beim Amt in Hamburg gestellt werden, der Gott sei Dank auch flott bearbeitet wurde. Allerdings beträgt der Auslandszuschlag statt ehemals 150€ nur noch lächerliche 3€!

An Kosten gab es bisher folgende:

  • Reisepass + Bilder: 71€
  • Visaantragsgebühr + Sevis + Pin: 128€ + $180 + $10
  • Fahrtkosten + Übernachtung Visum: ca. 150€
  • Unterlagen für die Botschaft: ca. 20€
  • Auslandskrankenversicherung für 10 Monate: 580€
  • Fotos für das Visum: 22€ (Haben ein anderes Format als beim Pass)
  • Flüge: ca. 1000€
  • Internationaler Führerschein: 14€

Auf jeden Fall bin ich mitlerweile an dem Punkt angekommen, dass ich den Auslandsbafögbescheid, eine Auslandskrankenversicherung, den Internationalen Führerschein, und meine Zugangsdaten für das WYOWeb habe. Dies ist das Uniinterne System mit dem sich die Studenten für Kurse einschreiben können,… .

Während des Vorbereitungs und Bewerbungsprozesses habe ich mich immer wieder mit ehemaligen der UWYO getroffen, was mir persönlich sehr geholfen und viele Fragen beantwortet hat. Von daher auch an euch ein riesen Dankeschön =) Nach dem wir damals die Zusage für UWYO bekommen hatten, wurde eine Liste mit weiteren Austauschstudenten rum geschickt. Mit den UWYO-Leuten habe ich mich dann getroffen und wir haben uns alle gegenseitig kennen gelernt. Das treffen war sehr interessant, weil wir alle verschiedene Fächer studieren und unterschiedliche Ziele haben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s